Neue Prozesse und Positionierung
bringt Unternehmen voran

Philipp Gräfe ist Geschäftsführer der NTC-24 GmbH & Co. KG in Erfurt. Er sorgt für Mobilität im Handwerk und Mittelstand mit Nutzfahrzeugen und deren Umbau. Clockwise Consulting hat ihn bei der Unternehmens-entwicklung begleitet. Er schätzt die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Seit 2003 führt Philipp Gräfe das Unternehmen NTC-24 GmbH & Co. KG: „Wir haben uns auf den Ankauf und Verkauf von gebrauchten Nutzfahrzeugen spezialisiert. Dazu zählen Transporter, Busse und LLKW bis 7,5 Tonnen. Von VW, Mercedes und Ford bieten wir auch Jahres-Nutzfahr-zeuge und halten ständig eine große Auswahl in unserem Fuhrpark in Erfurt-Südost vor.“ Außerdem hat sich das Unternehmen bei der Inneneinrichtung von Nutzfahrzeugen einen guten Ruf und eine Alleinstellung erworben. „Unsere Werkstatt kümmert sich um Reparaturen und Wartung genauso wie um die individuelle Inneneinrichtung der Nutzfahrzeuge. Wir sind zertifizierter Sortimo-Einbaupartner.“ Diese Kompetenz wissen Handwerker, Außendienstler von Händlern und Monteure von Industrieunternehmen sowie städtische Betriebe und Energieversorger zu schätzen. Mit diesen beiden Spezialisierungen hat das Unternehmen in Thüringen eine Alleinstellung und von dort betreut es Kunden in ganz Europa und weltweit.

Für Philipp Gräfe ist diese Alleinstellung eine Leidenschaft: „Angefangen hat alles 1995 bei einer Italienreise. Damals hat mein Vater den ersten Bully gekauft. Damit sind wir von Genua nach Erfurt gefahren. Seitdem lässt mich die Liebe zum Nutzfahrzeug und zum Bully nicht mehr los.“ Sein Unternehmen hat der heute 34-jährige Gräfe zunächst mit seinem Vater eröffnet. Heute beschäftigt er 10 Mitarbeiter.

Die Kunden schätzen die Kompetenz in der Beratung und bei den Umbauten sowie die Erfahrung in diesem Markt. „Das Know-how, das wir in den letzten Jahren entwickelt haben, können wir unseren Kunden weitergeben und mit ihnen zusammen suchen wir auch nach neuen Wegen, um ihre individuellen Anforderungen an das Fahrzeug zu lösen.“ Clockwise Consulting durfte die Unternehmensentwicklung begleiten. „Wir haben gemeinsam Prozesse analysiert, verbessert und entwickelt“, sagt Philipp Gräfe. „Wir haben sehr viele Bereiche durchleuchtet, gemeinsam besprochen und dann auch umgesetzt.“ Dabei wurde die Alleinstellung und Spezialisierung weiter verfeinert und das Unternehmen neu aufgestellt. Die Zusammenarbeit beschreibt er als „sehr sehr gut“. „Es war von Anfang an eine gute und vertrauensvolle Basis mit Christian Wewezow und seinem Team.“ Besonders schätze er, dass er eine Vertrauensperson auf Augenhöhe habe, mit der er die kniffligen und strategischen Fragen im Bereich der Unternehmensentwicklung erörtern könne; auch die ehrlichen Einschätzungen.

Wenn er in die Zukunft blickt, hat ein Punkt absolute Priorität: „Die Politik muss den Dieselgate rasch beenden, damit die Unternehmen wissen, in welche Fahrzeuge sie sicher in Zukunft investieren können.“ Mit seinem Unternehmen insgesamt sieht er sich dabei auf einem guten Weg zusammen mit Clockwise Consulting.

 

About the Author:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.